Abteilung Teningen 2017

Zur Gründung der Abteilung Teningen am 17. Juni 1923 folgten damals über 100 Männer dem Aufruf des damaligen Bürgermeisters. In den folgenden Jahren konnte das Spritzenhaus im Rathaus bezogen werden. Die Motorisierung begann in Teningen recht früh. Schon 1942 bekam die Feuerwehr ein "leichtes Löschgruppenfahrzeug" zum Schutz der örtlichen Industrie zugeteilt. 1965 erhielt die Abteilung die erste hydraulisch betriebene Drehleiter im Landkreis Emmendingen, mit einer Steighöhe von 25m.

Der Standort des heutigen Gerätehauses in der Neudorfstraße konnte 1979 bezogen werden. Seit 1981 ist in der Abteilung Teningen der Gerätewagen Gefahrgut des Landkreises Emmendingen stationiert, der mit seiner Technik im gesamten Kreis und auch darüber hinaus eingesetzt wird.

Seit über 30 Jahren nutzt die Feuerwehr Teningen bereits die Synergien im Bereich der Wartung und Pflege von Geräten und Bekleidung. So ist in Teningen seit 1979 die zentrale Wartung und Pflege von Sondergeräten, Schläuchen und Atemschutzgeräten etabliert.

Mit den sechs in Teningen stationierten Fahrzeugen ist die Abteilung gut für Einsätze im Bereich der technischen Hilfeleistung sowie der Brandbekämpfung gerüstet.

Wollen Sie die Arbeit der Feuerwehr Teningen - Abteilung Teningen im Einsatzbereich oder der Jugendfeuerwehr finanziell unterstützen? 
Informieren Sie sich und werden Sie Mitglied im Verein zur Förderung der Feuerwehr Teningen - Abteilung Teningen e.V.

Führung der Abteilung

Thomas Gebhardt

Thomas Gebhardt

  • Abt. Kommandant
Matthias Brupbach

Matthias Brupbach

  • stellv. Abt. Kommandant

 

News der Abteilung Teningen


 

TENINGEN. Alle zwei Jahre öffnet die Feuerwehr Teningen ihre Türen, um sich vorzustellen. Auch diesmal wieder strömten scharenweise die Besucher hinein. Es lockte nicht nur die Möglichkeit, die Küche an diesem Sonntag einmal kalt zu lassen, sondern immer wieder auch die feuerwehrtechnischen Vorführungen und für die jungen Gäste die Spielaktionen, die von der Jugendfeuerwehr geboten werden.

So war neben der Bierkistenrodelbahn insbesondere auch das Zielspritzen auf eine improvisierte Löschwand ebenso gefragt, wie das Erkunden eines Feuerwehrautos wo man sich hinter dem Steuer einmal wie eine Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann fühlen durfte. Richtig spannend wurde es dann für sowohl für die Kids wie für die Erwachsenen bei der Vorführung der Jugendfeuerwehr. Gezeigt wurde ein Standardlöschangriff, der seine reale Wirkung durch eine kleine, lichterloh brennende Holzhütte nicht verfehlte. Wie bei den Großen rückte der Trupp mit Signalhorn an und der Truppführer erkundete zunächst die Lage bevor der Löschtrupp die Einsatzbefehle bekam. Gesamtwehrkommandant Lars Stukenbrock moderierte die Szenerie. Es war schön zu beobachten mit welch einer Konzentration die angehenden Feuerwehraktiven die ihnen gestellte Aufgabe angingen und unter großem Beifall der zahlreich zuschauenden Gäste anstandslos bewältigten. Nach kurzer Zeit konnte der Truppführer den Einsatz mit den Worten: "Feuer gelöscht" beenden.

BZ 26.01.2015Karlheinz Albrecht und Erwin Froß bei der Feuerwehr geehrt.

TENINGEN (arr). "Eine über Jahrzehnte dauernde Hingabe im uneigennützigen Dienst für den Nächsten ist nichts, was man mit Worten beschreiben kann", sagte Abteilungskommandant Lars Stukenbrock zur Verabschiedung von zwei Feuerwehrkameraden in die Altersmannschaft, die mit der Vollendung des 65. Lebensjahres erfolgt.

Karlheinz Albrecht trat am 1. November 1975 mit 15 Jahre in die Jugendfeuerwehr ein. Nun nach fast 50 Jahren wurde er in die Altersmannschaft verabschiedet. Er war langjähriger Maschinist auf dem Tanklöschfahrzeug. 1970 bis 1972 erwarb er das Leistungsabzeichen. 2006 wurde er mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes in Gold ausgezeichnet.

Erwin Froß trat am 1. Dezember 1972 im Alter von 18 Jahre in die Feuerwehr ein. Von 173 bis 1975 erwarb er das Leistungsabzeichen. Von 1975 bis 1986 verpflichtete er sich zusätzlich zum Dienst im Katastrophenschutzzug. Er war einer der ersten die auf dem Gerätewagen-Gefahrgut geschult wurden. Außerdem bescheinigte Stukenbrock ihm eine große Erfahrung als Atemschutzgeräteträger in seinem Dienstgrad als Löschmeister. 2013 erhielt die Auszeichnung mit Ehrenzeichen in Gold.

Quelle: Badische Zeitung

 

TENINGEN. Wie sehr die Feuerwehr und vor allem deren freiwilligen Einsatzkräfte wieder gebraucht wurden, offenbarte sich bei der Hauptversammlung eindrucksvoll in der von Gesamtwehr- und Abteilungskommandant Lars Stukenbrock vorgestellten Einsatzstatistik. 2014 wurde die Abteilung Teningen zu 47 Einsätze gerufen.

Stukenbrock betonte ausdrücklich auch die gute Unterstützung der Abteilungen Köndringen, Nimburg und Heimbach, insbesondere bei den Unwettern im Juli. "Es wäre unmöglich gleichzeitig 25 Einsatzstellen abarbeiten zu können". Dankbar waren sicherlich auch die vier verletzten Personen, die gerettet werden konnten. Kompetenz erwies die Feuerwehr ebenfalls bei zwei Gefahrguteinsätzen. Bei einer Firma im Teninger Gewerbegebiet Rohrlache war durch einen Gabelstaplerfahrer ein Fass beschädigt worden, wodurch eine ätzende und giftige Flüssigkeit auslief. Diese galt es fachgerecht zu beseitigen und zu entsorgen. Geholfen wurde auch bei einem Kaminbrand, einem Verkehrsunfall und einem Containerbrand. Insgesamt wies die Statistik 63 Einsatzleistungen bei elf Kleinbränden, 22 technische Hilfeleistungen, eine technische Rettung, zwei Gefahrgutunfälle, elf Alarmierungen durch Brandmeldeanlagen und 16 Sicherheitswachen aus.

Unterkategorien

Verein zur Förderung der Feuerwehr Teningen - Abteilung Teningen e.V.

Beitrittserklärung - Satzung

Gründung des Vereines

Der "Verein zur Förderung der Feuerwehr Teningen - Abteilung Teningen e.V." wurde am 17. Januar 2019 von 36 Mitgliedern gegründet. Gründungsmitglieder waren:

Gebhardt, Thomas
Brupbach, Matthias
Schmidt, Regina
Bahrmann, Dennis
Neumann, Bruno
Engler, Rainer
Böcherer, Ingo
Schmidt, Dominik
Looser, Edwin
Mößinger, Marc
Gremmespacher, Florian
Schmidt, Karl

Schmidt , Ralf
Klotz, Karl
Meister, David
Gebhardt, Andreas
Schmidt, Manfred
Mayer, Matthias
Flamm, Felix
Vetter, Martin
Gasser, Michael
Köpfer, Michael
Böcherer, Hubert
Lachfeld, Erik

Hiß, Patrick
Gastaldo, Claus
Schulz, Andreas
Reif, Jonas
Böcherer, Marcel
Mack, Felix
Gasser, Dennis
Zimmermann, Daniel
Birmele, Philipp
Hertkorn, Timo
Stukenbrock, Lars
Gasser, Maximilian

Der Verein wurde am 13. Februar 2019 unter der Nr. VR 702503 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Freiburg im Breisgau eingetragen. Der Sitz des Vereines ist Teningen.

Zweck des Vereines

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Er ist ein Förderverein im Sinne § 58 Nr. 1 AO der seine Mittel ausschließlich zur Förderung der Feuerwehr Teningen – Abteilung Teningen verwendet.

Der Zweck des Fördervereins wird insbesondere durch nachfolgende Maßnahmen und Aufgabenstellungen verwirklicht:

  • Förderung des Brandschutzes, des Katastrophen- und Zivilschutzes und der Rettung aus Lebensgefahr
  • Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch mit allen der am Brandschutz, der allgemeinen Hilfe und des Katastrophenschutzes und des Rettungswesens Interessierten und für diese verantwortlichen Stellen.
  • Aufbau und Förderung kameradschaftlicher Bindungen unter den Feuerwehrangehörigen.
  • sowie alle sonstigen Ziele, die der Förderung des Feuerwehrwesens der Feuerwehr Teningen dienen.

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Mitglied werden

Mitglied im Förderverein werden kann jede natürliche oder juristische Person werden. Anmeldungen nehmen die Mitglieder des Vorstandes gerne entgegen, diese können sie hier auf der Seite oben herunterladen und ausfüllen. Der Mindestbeitrag beträgt 30,00 € / Jahr, ein SEPA-Lastschriftmandat (siehe Beitrittserklärung) muss erteilt werden. Spendenbescheinigungen werden nur auf Antrag ausgestellt

 

News des Verein zur Förderung der Feuerwehr Teningen - Abteilung Teningen e.V.


 

Zum Seitenanfang