Letzte Einsätze

16.04.2018 um 14:38 Uhr BMA - Ludwig-Jahn-Halle
05.04.2018 um 02:01 Uhr BMA - Technologiepark Teningen

Gefahrgut-Übung der Feuerwehr bei RCA

Feuerwehr Wyhl probt erstmals mit dem ABC-Zug aus Teningen.

BZ 14.10.16WYHL. Eine Premiere gab es für die Feuerwehr Wyhl: Sie probte bei ihrer Nachtübung am Montag erstmals gemeinsam mit dem ABC-Zug der Feuerwehr Teningen. Schauplatz war das Außenlager der Reuter Chemische Apparatebau KG (RCA) an der Hohrainstraße. Am Ende gab es Lob von den Beobachtern.

Die Übungsannahme war ein Unfall beim Beladen eines Lastwagens im Außenlager der Firma, weshalb aus einem auf der Ladefläche stehenden Behälter 1000 Liter Methanol ausliefen. Dem zuständigen Arbeiter sei es noch gelungen, einen Notruf abzusetzen. Dies war das Szenario, das Feuerwehrkommandant Björn Breisacher zusammen mit dem stellvertretenden Abteilungskommandanten und Leiter des ABC-Zugs der Feuerwehr Teningen, Matthias Brupbach entworfen hatte. Die Wyhler Feuerwehr wurde über die Leitstelle alarmiert und war binnen weniger Minuten mit drei Fahrzeugen vor Ort. Einsatzleiter Sven König sondierte die Lage und alarmierte sofort den ABC-Zug Teningen. Gleichzeitig wurde der verunglückte Fahrer aus dem Gefahrenbereich gebracht. Der Brandschutz wurde sichergestellt mit Löschleitungen mit Wasser und Schaum sowie mit Pulverlöschern. Kanaldeckel und Wasserabläufe wurden abgedichtet, die Einsatzstelle großräumig abgesperrt. 

Ein ganzes Dorf sagt Dankeschön: Helferfest für Köndringer Hochwasser-Einsatzkräfte

Großes Helferfest für diejenigen, die in der Nacht auf den 25. Juni größeren Schaden verhindert haben.

Die Feuerwehr Teningen bedankt sich an diese Stelle nochmals bei allen Spendern und Organisatoren für dieses Helferfest. So eine Danksagung ist keine Selbstverständlichkeit, jedoch bestätigt es die ehrenamtlichen Kameraden der diversen Hilfsorganisationen in ihrem Tun und motiviert zugleich -  Vielen Dank !!!

Ihre Feuerwehr Teningen

BZ 09.08.2016TENINGEN-KÖNDRINGEN. Ein ganzes Dorf bedankt sich für den Einsatzwillen, der selbstlosen Hilfe und der Hingabe, mit dem in der Nacht auf den 25. Juni die Einsatzkräfte gegen das Hochwasser in Köndringen ankämpften – mit einem Fest für die Helfer.

Es gab viel Lob für die 150 Helfer der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks und des DRK. Doch dabei wollten es die Köndringer Bürger nicht belassen. Und so war bei einer Versammlung betroffener Bürger in der Weinstube Blum schnell beschlossen, den Helfern in Form eines Festes zu danken. Die Bürger organisierten eine Sammlung und luden mit dem Erlös alle Helfer und Einsatzkräfte zum Dankesfest in die Weinstube ein. Auch Gastwirt Peter Wolfsperger ist einer der Betroffenen. Sein Lokal stand bis zu 70 Zentimeter unter Wasser und nur durch schnelle Hilfe wurde der Schaden begrenzt. Wolfsperger: "Ich war überwältigt, wie viele Leute geholfen haben". Heinz Oberle zeigte sich bei der Sammlung für das Fest positiv überrascht über die Spendenbereitschaft. "So ist eben das Dorfleben, man kennt sich, man hilft sich und ist solidarisch", so Oberle, der sich bei Spendern und Helfern des Festes bedankte.

Viele Aktionen mit Wasser, Luft und Hebekissen

Kreisjugendfeuerwehr präsentiert sich zum 40-jährigen Bestehen

EMMENDINGEN. Großer Marktplatz für die Kreisjugendfeuerwehr Emmendingen, die es seit 40 Jahren gibt. 19 der 21 Jugendwehren des Landkreises beleben am Samstag den Emmendinger Marktplatz. Das Angebot auf dem Platz, auf dem weithin sichtbar ein Fahrzeug mit einer ausgefahrenen 30 Meter hohen Drehleiter steht, ist hauptsächlich auf Kinder zugeschnitten. Sie können unter Anleitung spielerisch den Umgang mit Schläuchen, Hebekissen oder anderen Materialien ausprobieren.

Seite 8 von 22

Zum Seitenanfang