Letzte Einsätze

13.07.2018 um 17:30 Uhr Sicherheitswachdienst
12.07.2018 um 14:36 Uhr Vegetationsbrand

Einsatzrekord bei der Nimburger Feuerwehr

Auch hier war das Hochwasser vom Juni der Grund / Bürgermeister Hagenacker: "Gut, dass wir die Feuerwehr haben".

TENINGEN. Von 45 Einsätzen im vergangenen Jahr sprach der Kommandant der Nimburg/Bottinger Feuerwehr, was ein Rekord sei; im Jahr zuvor waren es nur zwölf Alarmierungen. Die hohe Steigerung lag vor allem an 38 Hochwassereinsätzen am 24./25. Juni 2016. Außer mit der Zeit hatten die Feuerwehrleute keine Probleme, haben sie doch einen hohen Ausbildungsstand, worauf der Gesamtkommandant der Teninger Wehren, Lars Stukenbrock, besonders hinwies.

Die aktive Mannschaft hat 28 Angehörige, davon zwei Frauen. Dieses Team hat im vergangenen Jahr 1311 Stunden für Feuerwehrdienst im Einsatz und in der Fortbildung erbracht, was 47 Stunden Bürgerdienst pro Kopf bedeute, wie Kommandant Matthias Nahr bei der sehr gut besuchten Hauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus sagte. Zu den Einsätzen zählte ein Kleinbrand, dazu kamen fünf Gefahrgutseinsätze.

Eigentlich zeigte sich der Kommandant sehr zufrieden mit dem Zustand der Wehr, nur nicht beim "leidigen Thema Probenbesuch". 70 Prozent im Jahre 2016 seien zu wenig. Er definierte als Ziel den schon früher zweimal erreichten Wert von 76 Prozent.

Lange Schlangen vor der Drehleiter

Großer Andrang beim Brandschutztag der Feuerwehr Teningen - Abteilung Teningen / Besucher informieren sich über Fahrzeuge und Ausrüstung.

BZ 27.06.2017Tag der offenen Tür Feuerwehr Teningen Foto: Aribert Rüssel.

TENINGEN. Trotz etlicher anderer Großveranstaltungen innerhalb der Gemeinde konnte sich die Feuerwehr Teningen über den Besucherzuspruch bei ihrem Brandschutztag nicht beklagen. Insbesondere Abteilungskommandant Thomas Gebhardt und sein Stellvertreter Matthias Brupbach, konnten zufrieden sein, da es der erste Brandschutztag unter ihrer Führung war.

Es gehört zur Tradition, dass der Historische Fanfarenzug der Feuerwehr Teningen solch eine Veranstaltung eröffnet, um die Gäste zu begrüßen. Alle zwei Jahre – in dem Jahr, in dem kein Gassenfest stattfinde – veranstaltet die Teninger Wehr den Brandschutztag. Bürger haben dann die Gelegenheit, alles zu besichtigen und sich erklären zu lassen, was eine moderne, leistungsstarke Feuerwehr auszeichnet – angefangen bei den im Freien aufgestellten Einsatzfahrzeugen bis zu den Lösch-, Atemschutz-, Gefahrgut- und ABC-Ausrüstungen.

Als nicht alle in die Jugendwehr aufgenommen wurden

TENINGEN VOR 50 JAHREN: Die Feuerwehr bekommt eine Fahne – 44 Jahre nach ihrer Gründung / Der Ort war stolz auf seine Wehr.

TENINGEN. Symbole waren wichtig und eine Feuerwehr ohne eigene Fahne wurde bei Festen nicht so recht ernst genommen. Deshalb auch gab die Feuerwehr Teningen 1967 ihre Standarte in Auftrag, eine prächtig bestickte Fahne aus rotem und blauem Samt mit dem Feuerwehrnamen und dem Teninger Wappen: "So wie es sich gehört".

BZ 20.06.2017

Es war die erste Feuerwehrfahne, die es seit der Gründung der Feuerwehr in Teningen im Jahr 1923 überhaupt gegeben hat. So etwas einfach im Spritzenhaus abzustellen und bei Bedarf herauszuholen, das war unvorstellbar. Der Ort war stolz auf seine Feuerwehrleute und das musste auch demonstriert werden. Entsprechend wurde die Übergabe der neuen Fahne an den Fähnrich der Feuerwehr – stellvertretend für die gesamte Mannschaft – in der Jahnhalle ganz groß gefeiert. Musik- und Gesangsvereine traten auf und der Fanfarenzug stimmte auf die Fahnenübergabe ein, Feuerwehrkapellen spielten Tanzmusik. Die Turner des TUS Teningen trugen mit Akrobatik zum Programm bei und auch die Landjugend beteiligte sich am Fest.

Seite 4 von 22

Zum Seitenanfang